Durch die regelmäßige Qualitätssicherung mit der Vergabe des MayrPrevent® Siegels will die Internationale Gesellschaft der Mayr-Ärzte sicherstellen, dass die Patienten nach den Qualitätsstandards der MayrPrevent® Medizin therapiert werden.
Um als MayrPrevent® Arzt anerkannt zu werden, müssen folgende Qualitätsstandards erfüllt werden:
Die Ausbildung zum qualifizierten F.X.May-Arzt beinhaltet 3 Kurse. Der A-, B- und C-Kurs dauern jeweils 2 Wochen und schließen die Eigenerfahrung in Form einer Therapie nach F.X. Mayr für jeden Kursteilnehmer ein. Der C-Kurs beinhaltet die Abschlussprüfung, welche zur Erlangung des Diploms erforderlich ist. Mit der Erlangung des Diploms erhält der Arzt auch das MayrPrevent® Siegel zum Nachweis seiner Qualifikation.
Durch Fortbildungskurse, die innerhalb eines Zeitraums von 2 Jahren absolviert werden, kann der F.X.Mayr-Arzt das MayrPrevent® Siegel erneuern.


Um als zertifiziertes F.X.Mayr-Zentrum anerkannt zu werden, müssen folgende Qualitätsstandards erfüllt werden:
ÄRZTE
Der Chefarzt bzw. ärztliche Leiter muss ein diplomierter, zertifizierter F.X.Mayr-Arzt mit MayrPrevent® Siegel sein. Bei Abwesenheit des Chefarztes bzw. ärztlichen Leiters muss ein anderer zertifizierter F.X.Mayr-Arzt mit MayrPrevent® Siegel verfügbar sein. Die nachgeordneten Ärzte müssen mindestens einen Mayr-Kurs absolviert haben und innerhalb von drei Jahren ab Eintrittsdatum einen weiteren Mayr-Kurs besuchen. In einem zertifizierten F.X.Mayr-Zentrum ist an zwei Tagen pro Woche erlaubt, dass der F.X.Mayr-Arzt lediglich telefonische Erreichbarkeit gewährleistet. Die ärztliche Notfallversorgung muss jederzeit gewährleistet sein.
THERAPIE
Pro Gast sind mindestens 3 Bauchbehandlungen pro Woche durchzuführen. Diese dürfen nur von einem Arzt durchgeführt werden, der mindestens einen Ausbildungskurs in Diagnostik und Therapie nach F.X. Mayr absolviert hat.

Alle therapeutischen Maßnahmen müssen in einer Patientenkartei dokumentiert werden.
KÜCHE
Es dürfen den Patienten keine Diäten und Getränke angeboten werden, die im Widerspruch zur Mayr-Therapie stehen.
Der Küchenchef muss dahingehend geschult sein.
Der Chefarzt ist für die Diätetik der Küche verantwortlich.
INFORMATION
Es muss eine ausführliche Patienteninformation in Wort und Schrift über die Prinzipien, die Durchführung, die Ausleitung der Mayr Therapie sowie über das gesunde Leben im Sinne Mayrs im Alltag geboten werden.
Überprüfung der Kriterien
Alle zertifizierten Mayr-Zentren erklären sich einverstanden, ihren Betrieb in regelmäßigen Abständen auf die Einhaltung der Zertifizierungsrichtlinien von einem, durch den Vorstand der Int. Gesellschaft der Mayr-Ärzte angekündigten Prüfer, überprüfen zu lassen.
Fallberichte
Alle zertifizierten Zentren sollen pro Jahr fünf „Fälle“ dokumentieren. Diese Dokumentation hilft auch Ihnen in Ihrer Qualitätssicherung und kann natürlich anonymisiert auch für Vorträge und Argumentationen gegenüber Kollegen und Journalisten verwendet werden.
KOSTEN (netto)
Zertifizierung: € 700,00 (+ Reisespesen)
Jahresgebühr: € 1250,00